So erreichen Sie uns:

Telefon:
+49 (0) 700 - VUNDS 000
+49 (0) 700 - 88637 000
 
E-Mail:
 
Standort Hannover:
Vollmer & Scheffczyk GmbH
Leisewitzstraße 41
30175 Hannover
 
Standort Stuttgart:
Vollmer & Scheffczyk GmbH
Feuerseeplatz 14
70176 Stuttgart
 
Geschäftsführung:
Dipl.-Ing. Benno Löffler
Kontakt

Agile Transformation

ManagementWerkstatt - Agile Transformation

 

Die Wirtschaft spricht von New Work. Im Militär gibt es seit 15 Jahren einen Trend, der exzellent im Buch „Team of Teams“ von General Stanley McChrystal beschrieben ist. Und auch im sehr konservativen Maschinenbau tut sich was. Immer mehr Eigentümer und Geschäftsführer wollen wieder Beweglichkeit, Geschwindigkeit und Energie in die Zusammenarbeit zurückholen.

Langfristige Wettbewerbsfähigkeit könnte man so beschreiben:
positive überraschte Kunden
stolze Mitarbeiter
zufriedene Eigentümer

Genau das haben viele Organisationen verloren. Der Grund? Wenn die Dynamik in der Wertschöpfung zunimmt, dann sind „bessere Abteilungsleiter, bessere Abteilungen, bessere Prozesse und bessere Planung“ genau das falsche Mittel. Diese fiese Falle spürt das die mittlere Management zuerst. Die Damen und Herren werden überrollt von der Flut täglicher Probleme. Totale Überlastung. Überforderung. Verausgabung ohne nennenswerte Verbesserung der Situation. Das Management sagt dann: „Wir müssen die Prozesse halt so gestalten, dass diese Probleme nicht mehr auftreten“. Klappt aber seit 10 Jahren nicht. Weiter so? Oder anders? 

Was machen Firmen, die außerordentlich wettbewerbsfähig mit Dynamik umgehen?

Es braucht also kein Führungskräfte-Coaching. Es braucht keine besseren Prozesse.
Es braucht:
Fokus auf Innovation und Wertschöpfung statt Planung und Prozesse.
Fokus auf Zusammenarbeit und Problemlösung in der Wertschöpfung.
Fokus auf Entscheidung und Verantwortung in der Wertschöpfung. 

Dazu müssen alte Selbstverständlichkeiten über Bord geworfen werden.
Von der klassischen Weisungsbefugnis, dem Zuschnitt der Abteilungen, der Selbstverständnis und Rolle der GF bis hin zum gefühlten und tatsächlichen Freiheitsgrad des ‚ganz normalen Mitarbeiters‘.

Schritt für Schritt. Und immer am Nutzen für die Wertschöpfung orientiert. 

Wie das geht? Was Sie konkret tun können? Das lernen Sie in 2 1/2 Tagen vom 07.-09. Juni 2018 in Hannover.

Hier finden Sie die Einladung als PDF-Datei.