So erreichen Sie uns:

Telefon:
+49 (0) 700 - VUNDS 000
+49 (0) 700 - 88637 000
 
E-Mail:
 
Standort Hannover:
Vollmer & Scheffczyk GmbH
Leisewitzstraße 41
30175 Hannover
 
Standort Stuttgart:
Vollmer & Scheffczyk GmbH
Feuerseeplatz 14
70176 Stuttgart
 
Geschäftsführung:
Dipl.-Ing. Benno Löffler
Kontakt

Seitliche Sinnkopplung

Sinn entsteht durch Probleme, nicht durch Chefs.

Führung[1] koppelt Menschen und Probleme und schafft dadurch die Rahmenbedingungen für Problemlösung. Immer dann, wenn die Mitarbeiter in einem Unternehmen die Realität des Marktes und des Wettbewerbs spüren, entstehen Ideen zur Lösung relevanter, konkreter Probleme.

Diese Probleme sichtbar,  begreifbar und im Kopf der potenziellen Problemlöser bedeutsam zu machen ist die Aufgabe von Führung. Wachstum, Ertrag und Kostensenkung taugen wenig zur Sinnkopplung. Lediglich Eigentümer und Geschäftsführung sehen darin zentrale Bedeutung.
 




[1] Management kann in die Aspekte Führung und Steuerung zerlegt werden. Ist bei Vorgesetzten genügend Wissen oder genügend Nähe zum Wertschöpfungsprozess vorhanden um die auftretenden Probleme zu lösen, kann mit Anweisung, Macht und Gehorsam erfolgreich operiert werden. Wenn die Umgebungsdynamik stark steigt, sind Vorgesetzte häufig mit Problemen konfrontiert, für welche kein Wissensvorsprung existiert. Dann versagt Steuerung in der Regel. Höchstleister schalten dann um auf Führung. Führung nutzt die Erfahrung, das Können, die Intuition und die Ideen  – also die operative Intelligenz der Wertschöpfungsebene  – um wettbewerbssteigernde Lösungen für neue Probleme zu finden. Führung ist das Können, Sinnkopplung für ein Problem und freiwillige Gefolgschaft zu erzeugen. Führungsseminare ersetzen dieses Talent nicht, machen es höchstens nutzbarer.